Ihnen fehlt satter Bass
für ihren Musikgenuss?

Erweitern Sie Ihr Soundsystem um einen Subwoofer

Mit dem richtigen Subwoofer kann man die Musik förmlich fühlen – egal ob knackig, trocken oder fett und satt – so können Sie Ihr Hörerlebnis in neue Dimensionen heben. Ich finde den optimalen Subwoofer für jedes Musikgenre.

Was ist ein Subwoofer?

Als Subwoofer wird ein Tiefton-Lautsprecher bezeichnet, der niederfrequente Töne (Bässe) wiedergibt. Subwoofer sind für einen Frequenzbereich zwischen 20 – 60 Hz optimiert und tragen wesentlich zur Entlastung der vorhandenen Lautsprecher des Soundsystems bei, die sich dann optimal auf ihren Frequenzbereich konzentrieren können. Der Subwoofer kümmert sich währenddessen um die tiefen Töne.

Ein Subwoofer ist die ideale Ergänzung zu Ihrem bestehenden Audiosystem.
Gerne berate ich Sie bei der Wahl für Ihr optimales Klangerlebnis.

Subwoofer einbauen – aber welchen?

Die Wahl des richtigen Bass-Lautsprechers für Ihr Auto hängt von verschiedenen Faktoren ab.

  • Welches Musikgenre hören Sie bevorzugt?
  • Wie viel Platz haben Sie für den Woofer?
  • Wie viel möchten Sie dafür ausgeben?

Die Gehäuseart ist ebenfalls ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl des richtigen Subwoofers.

Es ist auch relevant, ob es sich um einen aktiven oder passiven Subwoofer handelt.

MASERATI 4200 GT - Subwoofer

Subwoofer - Gehäusearten:

Geschlossene Gehäuse

Das kleinste Gehäuse-Prinzip mit sehr präziser Basswiedergabe. Niedrigerer Wirkungsgrad im Vergleich zu den anderen Gehäusevarianten. In den meisten Fällen aber absolut ausreichend.

Bassreflexgehäuse

Sehr guter Wirkungsgrad, da auch die Schallenergie der Membran-Rückseite genutzt wird. Der Wirkungsgrad wird mit größerem Platzbedarf und Nachteilen in der Präzision erkauft. Man kann mit der Größe des Gehäuses und der Länge des Bassreflexrohres den Pegel und den Tiefgang beeinflussen.

Bandpass Gehäuse

Das größte Gehäuseprinzip ist, welches man in der Regel daran erkennt, dass es ein Plexiglasfenster hat, durch das man den Subwoofer sieht. Bei manchen Bandpässen sieht man überhaupt keinen Woofer, sondern nur eine Öffnung, durch die der Bass austritt. Beim Bandpass wird die Basspräzision der Bassgewalt geopfert und kommt deshalb bei uns kaum zum Einsatz.

Es gibt neben der Gehäuseart der Lautsprecher auch die Auswahl zwischen aktiven oder passiven Subwoofern.

Aktive Subwoofer

Der einzige Unterschied zum passiven Subwoofer ist, dass der Verstärker bereits im Gehäuse eingebaut ist.

Ob Sie nun viel Platz in Ihrem Auto haben oder nicht, ich berate Sie gerne. Ich habe langjährige Erfahrung im Einbau von Soundsystemen – gemeinsam finden wir den richtigen Subwoofer für Sie und Ihr Auto.

Passive Subwoofer

Passive Subwoofer haben keinen Verstärker eingebaut und benötigen zusätzlich eine Endstufe.
Die Form des Gehäuses ist weitgehend egal, weshalb es verschiedenste Varianten gibt:

  • Die klassische Subwooferkiste, welche im Kofferraum steht
  • Das Reserverad-Mulden-Gehäuse (nutzt den Platz anstatt des Reserverades)
  • Passgenaue Gehäuse (nutzen Hohlräume seitlich im Kofferraum)

Ein Vorteil eines passiven Systems ist, dass die einzelnen Komponenten leicht ausgetauscht werden können, z.B. bei Umstieg auf einen leistungsfähigeren Verstärker.

Subwoofer Kiste
Rezensionen unserer Kunden

Hier finden Sie Rezensionen meiner Kunden aus ganz Österreich, deren Träume bereits wahr geworden sind.

Unser Service für Ihr Sounderlebnis

Sie möchten Ihr Fahrzeug in einen Car-HiFi-Traum verwandeln? Sie sind sich aber unsicher, welchen Subwoofer und Verstärker Sie einbauen sollen?

Ich unterstütze Sie, den Musikgenuss im Auto auf ein neues Level zu bringen. Mit meiner langjährigen Erfahrung durfte ich verschiedenste Fahrzeuge unterschiedlicher Marken modifizieren und Soundsysteme der Extraklasse einbauen.

Interessiert? Melden Sie sich für ein kostenloses Erstgespräch!